Online-Befragung „Flash! PrEP in Europe“

Online-Befragung „Flash! PrEP in Europe“

Mit der europaweiten Online-Befragung „Flash! PrEP in Europe“ werden erstmals detailliert Informationen zur Prä-Expositions-Prophylaxe (kurz: PrEP) bei den dafür besonders relevanten Gruppen erhoben.

Vier Wochen lang, beginnend mit dem 15. Juni, sind daher insbesondere Menschen mit erhöhtem HIV-Risiko zur Teilnahme aufgerufen. Dazu können Männer, die Sex mit Männern haben, Drogengebraucher_innen, Migrant_innen, Trans*-Menschen, Sexarbeiter_innen sowie HIV-Negative mit HIV-positiven Partner_innen ohne funktionierende HIV-Therapie gehören. Die Teilnehmer_innen der Umfrage müssen mindestens 18 Jahre alt und HIV-negativ sein.

Gefragt wird unter anderem nach dem Wissen zur PrEP, der Einstellung ihr gegenüber sowie nach den bisherigen Erfahrungen mit dieser vorbeugenden Medikamenteneinnahme zum Schutz vor HIV. Die Auswertung der anonymen Umfrage, an der auch die Deutsche AIDS-Hilfe als Partnerin beteiligt ist, soll bereits in der zweiten Jahreshälfte online veröffentlicht werden. Unterstützt wird das Projekt von UNAIDS sowie der European AIDS Treatment Group.

Die Ergebnisse sollen auch dazu genutzt werden, die derzeit in Europa und auch in Deutschland laufenden Entscheidungsprozesse hinsichtlich einer Zulassung der PrEP zu unterstützen. In vielen Ländern, so etwa in Frankreich, den USA, Kanada, Kenia, Thailand und Südafrika, ist die PrEP bereits erhältlich.

Der Fragebogen steht auf Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch und Rumänisch zur Verfügung (die Sprache kann oben auf der Website eingestellt werden) und sollte möglichst komplett ausgefüllt werden. Dies dauert rund 10 bis 20 Minuten.

Link zur Umfrage „Flash! PrEP in Europe“