Der Welt-Aids-Tag findet jedes Jahr am 1.Dezember statt. Dieser Tag ist ein Aufruf zur Toleranz und zur Solidarität mit HIV-positiven und an Aids erkrankten Menschen. Der Welt-Aids-Tag erinnert auch daran, dass HIV noch immer präsent ist. „Über ein Drittel der HIV-Neudiagnosen in Nordrhein-Westfalen erfolgen erst dann, wenn das Immunsystem der betroffenen Menschen bereits schwer geschädigt ist oder eine Aids-Erkrankung vorliegt. Ein rechtzeitiger HIV-Test kann dies verhindern“ erläutert Michael Vollbracht vom Vorstand der Aidshilfe. 

Im Jahr 2018 wurden in Nordrhein-Westfalen schätzungsweise 510 HIV-Neudiagnosen gestellt. 230 Menschen wiesen zum Zeitpunkt der Diagnose bereits einen fortgeschrittenen Immundefekt auf, darunter 110 Menschen mit einer Aids-definierenden Erkrankung. Eine frühzeitige Behandlung schützt das Immunsystem und senkt das Risiko, Aids oder andere schwere Krankheiten zu entwickeln, deutlich. Menschen mit HIV haben heute eine nahezu normale Lebenserwartung. Hinzu kommt, dass eine wirksame Therapie die Anzahl der Viren soweit reduzieren kann, dass HIV auch beim Sex ohne Kondom nicht übertragen wird. „Wir möchten daher alle, die Fragen zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen haben, ermuntern, die kostenlose, anonyme und vertrauliche Beratung in der Aidshilfe Paderborn in Anspruch zu nehmen“, erklärt Thorsten Driller, Mitarbeiter der Aidshilfe

Die Aidshilfe Paderborn berät anonym, kostenlos und vertraulich zu allen Fragen rund um HIV. Auch besteht die Möglichkeit, einen HIV-Schnelltest zu machen, der dann 10 € kostet. Die Termine dafür sind in der Regel jeden zweiten Dienstag im Monat und jeden vierten Dienstag im Monat von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Zum Welt-Aids-Tag plant die Aidshilfe verschiedene Veranstaltungen: Am 30. November sind die ehrenamtlichen Mitarbeitenden im Rahmen einer Spendensammelaktion in der Paderborner Innenstadt unterwegs. Am Welt-Aids-Tag, dem 1. Dezember, ist die Aidshilfe mit Information und Aktionen im Sozialstand der Aidshilfe Paderborn am Rathausplatz zu finden, um 17 Uhr beginnt dann ein Fackellauf als Zeichen der Solidarität von der Aidshilfe aus Richtung Rathausplatz. Auch beim Winterzauber in Schloß Neuhaus am zweiten Adventswochenende ist die Aidshilfe mit einem Informations- und Aktionsstand vertreten. 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Aidshilfe bei den Aktionen zu unterstützen. Bei Interesse melden Sie sich unter 05251 – 280 298 oder unter info@paderborn.aidshilfe.de