Mitmach-Parcours in Hövelhof zu Gast

Mitmach-Parcours in Hövelhof zu Gast

Zum zweiten Mal in diesem Monat fand nun HIV-Prävention der besonderen Art im Rahmen eines Mitmach-Parcours statt. Nach der Aktion in der Friedrich-von-Spee Gesamtschule nahmen nun rund 240 Schüler_innen der 8. und 9. Jahrgangsstufe der Krollbachschule und der Franz-Stock-Realschule in Hövelhof an dem ungewöhnlichen Gruppenwettbewerb um die Themen Liebe, Sexualität, Verhütung und HIV/Aids teil.

Für den Mitmach-Parcours des Sexualpädagogischen Arbeitskreises Paderborn waren in der Turnhalle des Schulzentrums vier Pavillons aufgebaut worden. An diesen Stationen konnten die Jugendlichen in kleinen Gruppen mit unterschiedlichen Methoden ihr Wissen erweitern, zum Beispiel über Formen der Verhütung, die Handhabung eines Kondoms oder die Übertragungswege von HIV.

Zum Sexualpädagogischen Arbeitskreis gehören die AIDS-Hilfe Paderborn, die Diakonie Paderborn-Höxter e.V., das Freie Beratungszentrum Paderborn e.V. und pro familia Paderborn. Der Parcours wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelt und für die Aktionen in der Region in modifizierter Form nachgebaut.

Damit die Jugendlichen leichter Hemmschwellen überwinden können, verpackt der Parcours Informationen und Diskussionsanregungen zu den Themen Liebe, Sexualität, Verhütung und HIV/Aids in ein abwechslungsreiches Quiz. Die Pavillons bieten zudem einen geschützten Raum, um über sensible Themen zu sprechen. Zusätzliche Anreize schafft der Wettbewerbs-Charakter.

 Termine 2015

Schulen aus Stadt und Kreis Paderborn können den Mitmach-Parcours zu sich einladen. Pro teilnehmender Person berechnet der Arbeitskreis 1,50 Euro.

Der Mitmach-Parcours findet jeweils an zwei Tagen für insgesamt bis zu 240 Teilnehmende statt; gerne können mehrere Schulen dabei kooperieren.

Die Termine im nächsten Jahr sind:

30.09. – 01.10.2015

28. – 29.10.2015

Kontakt: Thorsten Driller unter 05251 – 280 298 oder thorsten.driller@paderborn.aidshilfe.de

 

Auf dem Bild zu sehen:(v. l.) Helga Lemmes (Krollbachschule), Astrid Stork (Pro Familia Paderborn), Simon Dierkes (Freies Beratungszentrum) und (v. r.) Beatrix Gierling (Franz-Stock-Realschule), Thomas Emmerich (Freies Beratungszentrum), Nicole Musiol, Thorsten Driller, Imke Kohlhoff (AIDS-Hilfe Paderborn), Sven Möhlmann (Pro Familia Paderborn) sowie Schüler_innen der Krollbachschule und der Franz-Stock-Realschule.