Tannenbaumschlagen unterm Windrad

Tannenbaumschlagen unterm Windrad

    Bei echtem Winterwetter sind am Sonntag bei Paderborn-Neuenbeken Nordmanntannen für den guten Zweck gefällt worden. Die Lackmann Phymetric GmbH hatte Mitarbeiter_innen, Bekannte und Geschäftspartner_innen zum Benefiz-Tannenbaumschlagen geladen. Die Kleine Schonung direkt unter einer Windkraftanlage des Typs Enercon E70 hatte Geschäftsführer Jan Lackmann vor 10 Jahren selbst angelegt. „Seit mittlerweile vier Jahren verschenken wir die Bäume im Advent gegen eine Spende für einen guten Zweck“, erläutert Lackmann. Die mittlerweile etwa 2 m hohen Bäume seien diesmal besonders gut weggegangen. Die von den eifrigen Hobby-Förster_innen dann gespendete Summe wurde von der Phymetrik GmbH auf runde 2000 € aufgestockt. Als Spendenempfängerin sei in diesem Jahr bewusst die AIDS-Hilfe Paderborn ausgewählt worden: Die AIDS-Hilfe Paderborn leiste enorm wichtige Aufklärungsarbeit über das gefährliche HI-Virus. „Leider ist das Thema in der Öffentlichkeit aber nicht mehr so präsent, wie es sein sollte“, erläutert Jan Lackmann. Mit der Aktion wolle er helfen, das zu...
Welt-Aids-Tag 2017: Frühzeitiger HIV-Test bringt gesundheitliche Vorteile!

Welt-Aids-Tag 2017: Frühzeitiger HIV-Test bringt gesundheitliche Vorteile!

Nur wer von seiner HIV-Infektion weiß, kann von den Behandlungsfortschritten profitieren. Information und Beratung zu allen Fragen rund um HIV bietet in Paderborn seit 30 Jahren die AIDS-Hilfe. Wenn HIV-positive Menschen frühzeitig mit einer Behandlung beginnen, haben sie wesentliche gesundheitliche Vorteile*. Laut Robert Koch-Institut erfolgen in Nordrhein-Westfalen jedoch fast ein Drittel** der HIV-Diagnosen erst dann, wenn die zu behandelnden Personen bereits einen fortgeschrittenen Immundefekt aufweisen. Darauf weist die AIDS-Hilfe Paderborn im Vorfeld des Welt-Aids-Tages hin. „Wir möchten alle, die Fragen zu HIV haben, ermuntern, die kostenlose, anonyme und vertrauliche Beratung in Paderborn in der AIDS-Hilfe in Anspruch zu nehmen“, erläutert Johanna Verhoven, Vorstandsmitglied der AIDS-Hilfe. Beraten wird seit nun mehr 30 Jahren zum Schutz vor HIV und zum HIV-Test. In der AIDS-Hilfe ist auch zu erfahren, wo eine qualifizierte HIV-Behandlung zu erhalten ist. Menschen mit HIV, die frühzeitig eine Behandlung beginnen, haben ein deutlich geringeres Risiko, Aids oder andere schwere Krankheiten zu entwickeln. „Wir wünschen uns, dass alle Menschen mit HIV von den riesigen Behandlungsfortschritten profitieren können“, ergänzt Norbert Karsunke, ebenfalls Mitglied im Vorstand. Angst vor Diskriminierung ist einer der wesentlichen Faktoren, warum Menschen nicht zum HIV-Test gehen. „In vielen gesellschaftlichen Bereichen sind noch irrationale Ängste vor Ansteckung zu beobachten, die zu Diskriminierung von Menschen mit HIV führen“, erläutert Verhoven. Auch hier ist die AIDS-Hilfe unterstützend tätig. Sie bietet Beratung für Unternehmen, Betriebe und die Mitarbeitenden von Menschen mit HIV, für im Gesundheitswesen Tätige und weitere Personen an, die unsicher im Umgang mit HIV-positiven Menschen sind. Wie jedes Jahr finden rund um den Welt-Aids-Tag verschiedene Aktionen statt: Am Welt-Aids-Tag selbst, dem ersten Dezember, findet ein ökumenischer Gottesdienst mit anschließendem...