Solidaritätslauf „run for life“ beim Paderborner Osterlauf

Solidaritätslauf „run for life“ beim Paderborner Osterlauf

Die AIDS-Hilfe Paderborn war beim diesjährigen Osterlauf am Karsamstag erneut unter dem Motto “run for life” dabei. Die Läufer_innen waren auch in diesem Jahr in verschiedenen Disziplinen am Start und zeigten gemeinsam Präsenz. Am Tag des Osterlaufs waren wir in der AIDS-Hilfe für unsere Läufer_innen da. Hier konnten sie sich u.a. ihr „run for life“-Lauf-T-Shirt und ihre Tasche abholen und mit Getränken, Obst, Riegeln sowie viel guter Laune versorgen. Fotos zur Aktion finden Sie hier verlinkt in der...
Medizinische Rundreise zu Gast in Paderborn

Medizinische Rundreise zu Gast in Paderborn

Die „Medizinische Rundreise“ zum Thema HIV-Präventionsmethoden, die wir in Zusammenarbeit mit der Deutschen AIDS-Hilfe am Samstag, 08. April 2017 durchführten, richtete sich an Ehrenamtliche, HIV-positive Menschen, Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Mitarbeiter_innen medizinischer und anderer Einrichtungen und andere Multiplikator_innen. Als Referent konnten wir Siegfried Schwarze, Mikrobiologe und HIV-positiver Mann aus Berlin, begrüßen, die Tagungsleitung und Moderation übernahm Birgit Körbel, die hauptberuflich Mitarbeiterin im Frauen- und Familienzentrum der Aids-Hilfe Köln und derzeit u.a. auch Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft XXelle ist. Die in der Medizinischen Rundreise behandelten Themen und Schwerpunkte orientierten sich an den konkreten Fragen der anwesenden Teilnehmer_innen, konzentriert auf derzeit aktuelle Aspekte der Behandlungsrealität. Nach einer allgemeinen Einführung, in der u.a. Übertragungswege und Ansatzpunkte der Therapie Thema waren, ging es um neue Erkenntnisse zum Infektionsgeschehen von HIV und medikamentöse und medizinische Ansätze der Prävention, insbesondere PrEP, PEP, etc. Auch der Heimtest war ein besprochenes Thema. Besonders spannend waren aktuelle und exklusive Erfahrungsberichte von Siegfried, der an der CROI (Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections) in Seattle, die als wichtigster HIV-Kongress des Jahres gilt, teilgenommen hat. Nicht nur, dass der von HIV geheilte „Berlin-Patient“ Timothy Brown nun die PrEP in Anspruch nimmt, erstaunte die Teilnehmenden, insbesondere spannende neue und weiterentwickelte Ansätze in Richtung Heilung machten Mut. Die Veranstaltung beinhaltete eine breite, auch in den Pausen und danach weiter geführte, Diskussion zu den Auswirkungen der Neuigkeiten auf Beratung und Prävention. Siegfried ist neben seiner Tätigkeit  auch im Vorstand und in der Redaktion der Projekt Information e.V., in deren aktueller Ausgabe (März/ April 2017) sich z.B. die Informationen zur CROI nachlesen lassen. Die in der Veranstaltung erstellten Flipchart-Medien finden Sie unter diesem Link:...
Selbstbehauptungskurse für Jungen

Selbstbehauptungskurse für Jungen

Auch in diesem Jahr werden wieder Selbstbehauptungskurse für Jungen im Kreis- und Stadtgebiet von Paderborn angeboten. Durchgeführt werden die Kurse von einem erfahrenen Coach und Trainer, der die Kurse bereits seit einigen Jahren in Paderborn anbietet. Die Jungen lernen bei den Selbstbehauptungskursen unter anderem einen positiven Umgang mit der männlichen Kraft und Aggression. Zudem werden Selbstvertrauen und die Handlungsfähigkeit gestärkt. Die Jungen werden geschult, sich bei Bedrohung und Anspannung wach und angemessen der Herausforderung zu stellen. Bei dem Training setzen sich die Teilnehmer mit ihren eigenen Gefühlen, wie Selbstachtung und Stolz, aber auch Angst vor Gesichtsverlust oder Scham auseinander. Zudem wird es den Jungen ermöglicht, Respekt zu erfahren und andere für sich zu gewinnen, ohne sie zu ängstigen. Initiiert werden die Selbstbehauptungskurse vom Forum Jungenarbeit (s. Foto), in dem auch die AIDS-Hilfe Paderborn vertreten ist. Jungen und junge Männer stehen vor vielfältigen Herausforderungen zwischen traditionellen Werten und neuer Rollenvielfalt. Jungenarbeit ist eine Methode und Sichtweise, um sie bei der Bewältigung dieser Aufgaben zu unterstützen. Auch in Paderborn findet seit Jahren geschlechtsbezogene Arbeit mit Jungen statt. Zum Teil punktuell und projektbezogen, zum Teil kontinuierlich als konzeptioneller Bestandteil der Institution. So finden etwa Teile der Schulveranstaltungen der AIDS-Hilfe methodisch geschlechterbezogen statt. Das Forum Jungenarbeit bietet die Möglichkeit, einzelne Initiativen zu vernetzen, sowie einen kontinuierlichen fachlichen Austausch untereinander zu ermöglichen. In regelmäßigen Abständen treffen sich Fachleute aus pädagogischen und beratenden Einrichtungen und arbeiten zu verschiedenen Schwerpunkten der genderorientierten Pädagogik. Bei Rückfragen zum Forum Jungenarbeit oder Anmeldungen zu den Selbstbehauptungskursen wenden Sie sich bitte an das Jugendamt der Stadt Paderborn: Marina Brüntrup, Tel.: 05251 88 1567, kinder@paderborn.de oder an das Jugendamt des Kreises...