Neue Ergebnisse zum Schutz vor HIV durch vorbeugende Einnahme von HIV-Medikamenten

Neue Ergebnisse zum Schutz vor HIV durch vorbeugende Einnahme von HIV-Medikamenten

Die vorbeugende Einnahme von HIV-Medikamenten (PreP) ist eine Möglichkeit für HIV-negative Menschen, sich vor einer Ansteckung zu schützen. Dies zeigen Ergebnisse aus der französisch-kanadischen Studie IPERGAY. Diese kommt zu dem Schluss, dass die anlassbezogene HIV-Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) zum Schutz vor HIV-Übertragungen beim Sex unter Männern funktioniert. Die Schutzwirkung sei höher als in einer vorher gelaufenen Studie, weshalb im Verlauf der Studie beschlossen wurde, auch den Teilnehmern aus dem Placebo-Arm der Studie das HIV-Medikament Truvada anzubieten. Die Studie soll noch mindestens ein Jahr fortgeführt werden. Bei einer HIV-PrEP nehmen HIV-negative Menschen HIV-Medikamente ein, um sich vor einer Ansteckung mit HIV zu schützen. Zugelassen dafür ist bisher nur das HIV-Medikament Truvada®, allerdings nur in den USA und nur für die tägliche Einnahme. Bei der seit 2012 laufenden IPERGAY-Studie unter Männern, die Sex mit Männern haben, nehmen die Teilnehmer frühestens 24 Stunden bis spätestens zwei Stunden vor einem sexuellen Kontakt zwei Truvada®-Tabletten ein. Anschließend nehmen sie am Tag oder an den Tagen, an denen sie Sex haben, sowie an den zwei Tagen nach dem letzten Sex noch jeweils eine Tablette täglich ein. Weitere Informationen zur PrEP und interessante Diskussionsbeiträge finden Sie unter...
HIV Test in der AIDS-Hilfe Paderborn

HIV Test in der AIDS-Hilfe Paderborn

Ab März 2015 bietet die Paderborner AIDS-Hilfe gemeinsam mit dem Allgemeinmediziner Herrn Dipl. Med. Hey die Möglichkeit, sich in der Paderborner AIDS-Hilfe anonym auf HIV testen zu lassen. „Kann ich mich mit HIV angesteckt haben?“ Diese Frage stellen sich viele Menschen, die Kontakt zur Paderborner AIDS-Hilfe aufnehmen. Ein HIV-Test kann Klarheit schaffen. Wenn jemand tatsächlich infiziert ist, bringt es heute große gesundheitliche Vorteile mit sich, darüber Bescheid zu wissen. Eine rechtzeitige HIV-Therapie kann die Infektion zwar nicht beseitigen, aber das HI-Virus unter Kontrolle halten, so dass es kaum mehr Schaden am Immunsystem anrichtet. Wer sich heute mit HIV infiziert, hat bei früher Diagnose und guter Behandlung eine annähernd normale Lebenserwartung. Aber auch, wenn jemand erst relativ spät von der Infektion erfahren hat und vielleicht bereits Krankheitszeichen da sind, kann die Behandlung den Gesundheitszustand wieder verbessern. Wo kann jemand sich testen lassen? Der HIV-Test kann von niedergelassenen Ärzt_innen durchgeführt werden, zum Beispiel der/dem Hausärzt_in. In allen Gesundheitsämtern besteht die Möglichkeit, den Test anonym und kostenlos durchführen zu lassen. Ab März 2015 wird in Paderborn auch in den Räumen der AIDS-Hilfe, Friedrichstraße 51 der Test angeboten. Die AIDS-Hilfe Paderborn reagiert damit auf die wachsende Zahl von Menschen, die sich zum Thema HIV-Test an die AIDS-Hilfe wenden. In Kooperation mit dem Mediziner Herrn Dipl. Med. Hey wird am 10.März 2015 in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr zum ersten Mal die Möglichkeit gegeben, sich in der AIDS-Hilfe anonym testen zu lassen. Geplant ist es, den Test regelmäßig jeden zweiten Dienstag im Monat ab 18:00 Uhr anzubieten. Die Termine werden jeweils auf der Internetseite der AIDS-Hilfe Paderborn bekanntgegeben. Angeboten wird der...